Uni Passau

OPUS - Passau

Bibliographische Daten und PDF-Volltexte aus der Universität Passau
... die Wissenschaft der Hochschule sichtbar machen!

Home Suchen Melden Veröffentlichen Hilfe Kontakt

Erstellung von PDF Dokumenten mit Ghostscript

Falls Sie die weder den "PDFCreator" noch "Adobe Acrobat" benutzen können, gibt es mit Ghostscript/Ghostview eine kostenfreie Möglichkeit, PDF Dokumente zu erstellen.

Die Ghostscript-Software erzeugt aus einer vorliegenden Postscript-Datei ein PDF-Dokument. Die Ghostview/Ghostscript-Software ist Freeware. Umfassende Informationen und Downloadmögglichkeiten für Ghostscript u. Ghostview für alle Systeme finden Sie auf der Ghostscript-Homepage: http://www.cs.wisc.edu/~ghost/index.htm


Postscript erzeugen unter Windows 2000 / XP

Aus jeder Windows-Anwendung (z.B. Microsoft Word oder einer anderen Textverarbeitung) kann umgehend eine Postscrip-Datei erzeugt werden, wenn auf dem System ein Postscript-Druckertreiber installiert ist.

Installation eines PostScript-Drucker-Treibers
Zum Lieferumfang von Windows gehören Druckertreiber für die Postscript-Modelle HP Color Laserjet 5/5M PS und HP Laserjet 6 MP PS. Einer dieser Druckertreiber muss installiert sein. Es ist nicht nötig, dass der Drucker auch wirklich vorhanden ist.

  1. Öffnen Sie über die Startleiste -> Einstellungen -> Systemsteuerung die Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie auf den Ordner Drucker. Es öffnet sich ein Fenster und es werden die bereits im System installierten Druckertreiber angezeigt.
  3. Klicken Sie auf das Icon neuer Drucker. Es wird der Assistent für die Druckerinstallation gestartet. Klicken Sie auf den Button Weiter.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Lokaler Drucker. Klicken Sie auf den Button Weiter.
  5. Wählen Sie den Anschluß FILE. Klicken Sie auf den Button Weiter.
  6. Wählen Sie aus der Druckerliste z.B. den Drucker HP Color Laserjet 5/5M PS oder den HP Laserjet 6 MP PS. Wenn Sie farbige Abbildungen im Dokument verwenden, sollten Sie einen farbfähigen PostScript-Drucker installieren. Klicken Sie auf den Button Weiter.
  7. Im Feld Druckername haben Sie die Möglichkeit einen Namen für den Drucker zu vergeben (z.B.: Postscriptdrucker). Sie können aber auch die Voreinstellung übernehmen. Die Frage Sollen auf Windows basierende Programme diesen Drucker als Standarddrucker verwenden? beantworten Sie mit Nein. Klicken Sie auf den Button Weiter.
  8. Die Frage Soll diese Testseite gedruckt werden? beantworten Sie bitte mit Nein, da Sie hier nur einen virtuellen Drucker installieren. Klicken Sie auf den Button Weiter.
  9. Sie werden aufgefordert, den Windows Datenträger (CD) einzulegen. Folgen Sie den weiteren Anweisungen des Programms. Ist die Installation abgeschlossen, steht Ihnen der Druckertreiber in Ihren Anwendungsprogrammen zu Verfügung.

Postscript erstellen (Windows)
Um eine PostScript-Datei zu erzeugen, wählen Sie den Druckbefehl Ihres Anwendungsprogrammes, stellen dort den PostScript-Drucker (HP Laserjet 6MP Postscript) ein und starten dann den Druckvorgang. Über ein eingeblendetes Fenster legen Sie anschließend den Dateinamen und das Zielverzeichnis für Ihre PostScript-Datei auf Ihrem lokalen Rechner bzw. Netzwerk fest. Verwenden Sie als Dateierweiterung für eine Postscript-Datei .ps (z.B. musterdiss.ps).

OPUS-Dokumentenserver Passau

OPUS-Dokumentenserver Passau

 

Postscript erzeugen:  Macintosh

Installieren Sie z.B. den Druckertreiber "HP-Laserjet 6 MP Postscript". Wenn Sie Grafiken oder Bilder verarbeiten, verwenden Sie bitte die Einstellung "106 dpi" und bei den Bilddaten "nicht binär". Beim Drucken wählen Sie "Datei", worauf eine zweites Fenster erscheint, in dem der Dateiname angegeben werden kann. Hier ist es notwendig bei den Schriften die Option "Alle" zu wählen, damit die im Dokument verwendeten Schriften auch in die Postscript-Datei eingebunden werden.


Die fertige PDF-Datei können Sie nun in einem geeigneten Viewer ansehen und mit dem Originalausdruck vergleichen.


Home Suchen Melden Veröffentlichen Hilfe Kontakt
  OpenAccess logo   OAI2.0 logo   © Universitätsbibliothek Passau · Innstrasse 29 · 94032 Passau 
Tel. (0851) 509 1645 · Fax (0851) 509 1602 ·  Mail opus@uni-passau.de
04.10.10